Kleine Monster, großer Wille.

kinder, kleine monster, grosser wille, willenskraft, willensstärke, mindshifthackz, bewunderung, eskalation, glasl

Wenn ich doch bei manchen Dingen nur so hartnäckig wäre ...



Der Eskalationsprozess

Ziemlich oft können sie ziemlich nervend sein. Unsere beiden Kids, wenn sie etwas unbedingt haben wollen. Wer kennt das nicht? Und allzu oft bin ich einfach genervt, weil es kaum ein ankommen dagegen gibt.

 

Die Methoden und Tricks der Heranwachsenden sind vor allem bei Eltern bestens bekannt. Angelehnt an die Konflikteskalation nach Friedrich Glasl habe ich bei uns im Haushalt folgende Eskalationsstufen definiert:

  1. Bitten
  2. Betteln
  3. Schmeicheln
  4. Beharrliches Fordern
  5. Flehen
  6. Raunzen
  7. Erpressen
  8. Drohen
  9. Hysterischer Anfall

Vielleicht läuft es bei Euch genau in der Reihenfolge ab. Bei uns kommen wir da und dort ganz schön schnell zum letzten Punkt, aber auch das Raunzen ist verhältnismäßig sehr oft anzutreffen.

 

Manchmal schaffen wir es aber innerhalb der ersten drei Stufen, nach Glasl, eine win-win Situation herbeizuführen. z.B. wenn die Kids etwas naschen wollen und wir unsere Ruhe, dann wird nach Stufe 1 oder 2 der Konflikt beendet.

 

Hie und da landen wir in einer win-lose Situation, nämlich dann, wenn wir als Eltern dem Raunzen (Stufe 6) durch Nachgeben unsererseits ein Ende bereiten, um eine weitere Eskalation zu vermeiden. Die Kids setzen ihren Willen durch und wir haben weiter an Terrain auf der Erziehungslandkarte verloren.

 

Und da gibt es noch die lose-lose Situationen, wo beide Seiten auf ihrem Standpunkt beharren, bis die Fetzen fliegen.


Die Stärke der Schwachen

Im Urlaub war ich wiedereinmal in ein Buch vertieft, das mir den Sinn des Lebens erklären sollte. Unter anderem ging es auch darum, seine eigene Willenskraft zu steigern. Dazu gibt es ein paar Tipps wie man das erreichen kann. Das Buch war extrem interessant und es wird sicher noch einen Blog dazu geben.

 

Aber die eigentliche Erkenntnis kam erst nach dem wir aus dem Urlaub zurückkamen und beim Mittagessen saßen. Es ging wiedereinmal darum, dass unsere kleine möchtegern Prinzessin mehr Gemüse essen sollte, weil es ja gesund ist und man nur groß und hübsch wird, wenn man genügend Gemüse isst ...

 

Aber keine Chance auch nur ein Stück Mais, eine Erbse oder Babykarotte in sie hineinzubekommen.

  1. Komm nur wenig Gemüse ... Bitte.
  2. Bitte, Bitte, wenigstens nur ein wenig.
  3. Du schaffst das. Du bist ja schon so groß.
  4. Jetzt iss doch das eine Stück.
  5. Nur das eine Stück. Nur das eine kleine. Eh nur Mais, oder Erbse, oder Karotte.
  6. Na geeehhh ...
  7. Wenn du nicht ein Stück isst, gibt es nichts zu naschen.
  8. Wenn du das Gemüse nicht isst wirst du klein und dick bleiben.
  9. ... am Boden wie ein Käfer am Rücken liegend mit Füssen und Händen in der Luft herumwirbelnd schluchzen ... wie ein Affe herumhupfen und komische Geräusche von sich geben ...

Wir sind dann doch bei Stufe 7 stehen geblieben, als das Nicht-naschen ohne Anstand akzeptiert wurde. Damit war es wohl zwecklos weiterzumachen.

 

Kaum zu glauben, wie man sich so beharrlich gegen ein wenig Gemüse wehren kann. Umso erstaunlicher, wenn man weiß, wie gern sie nascht. Meine Bewunderung für diese Stärke kennt keine Grenzen. Es auszuhalten, nichts zu naschen, ist echt erstaunlich. Was wohl in so einer Erbse oder Mais gefährliches drinnen sein soll, dass man seine Süßigkeiten aufgibt? Das kann man nur mit rieeesen großer Willensstärke. 

 

Und wenn ich so zurückblicke, scheint es so manche Situation zu geben, in der die Willenskraft der kleinen Monster unbesiegbar zu sein scheint.

 

Ob man sich davon ein Stück abschneiden kann? Zum Beispiel, wenn der innere Schweinehund deinen Hintern auf die Bank drückt, obwohl du Sport machen wolltest. Oder wenn dein Magen, obwohl schon randvoll, noch nach einem Nachschlag schreit. Oder, oder, oder, ... Ab sofort denk ich einfach an meine kleine Prinzessin und wie beharrlich sie sich gewehrt hat sich etwas aufschwatzen zu lassen und einfach stark und standhaft blieb.


Takeaways

  1. Beende Konflikte spätestens bei Stufe 3
  2. Nimm dir ein Beispiel an der Willensstärke von Kindern
  3. Iss trotzdem Gemüse.

... und deine Erfahrung?

Und? Welche Erfahrung hast du mit der Willenskraft kleine Monster gemacht? Hinterlass mir doch einen Kommentar dazu. Du kannst mir aber auch über die contact Seite eine Nachricht zukommen lassen. Ich freue mich über jeden neuen Follower meiner Blogs. Um über Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben melde dich für meinen Newsletter in der Sidebar an, oder hier: Newsletter abonnieren


Kommentar schreiben

Kommentare: 0